Keine Impfpflicht für Kinder und Jugendliche

    Der Landtag wolle beschließen:

    Die Landesregierung wird aufgefordert, von aktuellen Planungen Abstand zu nehmen, in den Impfzentren des Landes sog. Überholspuren für Schüler einzurichten, um dort für diese Altersgruppe bevorzugt Corona-Impfungen durchzuführen. Die sukzessive Einführung einer Impfpflicht für Kinder und Jugendliche hat zu unterbleiben, denn der Schulbesuch darf nicht von einer Corona-Impfung abhängig gemacht werden. Die Entscheidung über eine Impfung muss stattdessen in vollem Umfang bei den Eltern verbleiben.

    drucksache-19-03058 (1)
    print