Volker Schnurrbusch: Präventionsmaßnahmen Afrikanische Schweinepest

Niedersachsen investierte 1,1 Mio. Euro für einen 150 km langen Zaun mit Knoten-
geflecht, da bei einem auftretenden ASP-Fall die sofortige Umzäunung der Restrikti-
onszone des betroffenen Gebietes vorgesehen ist. Auch hat es „eine Koordinierungs-
stelle eingerichtet, die Informationen bündelt, Schulungen und Übungen vorbereitet
(…) sowie die Etablierung der Wildtiervorsorgegesellschaft begleitet“, so das Agrar-
ministerium. Diese ist im ASP-Ausbruchsfall für das Aufstellen der mobilen Wildtier-
zäune und deren Überwachung verantwortlich, ferner für die Falltiersuche und -ber-
gung, die Dekontamination der Kadaverfundstelle und für Desinfektionsplätze.
print