Dr. Frank Brodehl: „Adäquate Deutschkenntnisse zur Einschulung – Vorschulen sind das beste Rezept dafür“

    Auf ihrem Bundesparteitag in Leipzig hat die CDU an diesem Wochenende einen Beschluss zur Einführung verpflichtender Deutsch-Tests für Kinder ab 4 Jahren gefasst. Bildungsministerin Karin Prien begrüßte dies als „wichtigen Beitrag“ für „mehr Bildungsgerechtigkeit“ und „gelingende Integration“. Dr. Frank Brodehl, bildungspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion, erklärt dazu:

    „Auf das Problem, dass immer mehr Kinder ohne oder mit nur unzureichenden Deutschkenntnissen eingeschult werden, hat der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Carsten Linnemann (CDU), bereits im August zurecht hingewiesen – und gefordert, dass solche Kinder zunächst nicht eingeschult werden sollten.

    Während Linnemann dafür im August noch heftige innerparteiliche Kritik einstecken musste, fordert die CDU jetzt, dass Kinder, deren Schulfähigkeit wegen Sprachproblemen in Frage stehe, auch „in einzelnen, begründeten Fällen“ zurückgestellt werden sollen. Das begrüßen wir sehr. Denn dies entspricht dem AfD-Vorschlag, Kinder, die noch nicht über die für den Grundschulunterricht notwendigen Deutschkenntnisse verfügen, zum Besuch der Vorschule zu verpflichten und ihre Einschulung zurückzustellen.

    Das derzeit an Grundschulen praktizierte ‚Deutsch-als-Zweitsprache‘-Konzept funktioniert nämlich nur dann, wenn Schulklassen nicht mehr als zwei bis drei DaZ-Schüler aufnehmen. Sind es mehr, beginnt der Regelunterricht darunter zu leiden und das Lernniveau entsprechend zu sinken. Dies hat die Praxis auch an Grundschulen in Schleswig-Holstein immer wieder gezeigt.

    Genau deshalb erneuern wir heute unsere Forderung an Ministerin Prien, zum Konzept der staatlichen Vorschule, das in Schleswig-Holstein 2007 abgeschafft wurde, schnellstmöglich zurückzukehren. Denn nur so lässt sich mittel- und langfristig verhindern, dass immer mehr schulunreife Kinder eingeschult werden und das Lernniveau an unseren Grundschulen weiter sinkt.“

    Weitere Informationen:

    • AfD-Antrag „Beste Bildungschancen von Anfang an: Vorschulklassen an Grundschulen einführen“ vom 6. November 2018:

    https://www.afd-gruppe-sh.de/wp-content/uploads/2018/11/drucksache-19-01022.pdf

    • SHZ-Artikel „CDU fordert Pflicht-Tests für Vorschulkinder“ vom 23. November 2019:

    https://www.shz.de/deutschland-welt/politik/cdu-fordert-pflicht-sprachtests-fuer-vorschulkinder-id26456772.html

    • „Kieler-Nachrichten“-Artikel „Kein Deutsch. Keine Einschulung? – CDU-Mann tritt heftige Debatte los“ vom 6. August 2019:

    https://www.kn-online.de/Nachrichten/Politik/Kein-Deutsch-keine-Einschulung-CDU-Mann-tritt-heftige-Diskussion-los

    print