Jörg Nobis: „Iran-Flüge sind ab jetzt verboten – Die Bundesregierung handelt immer noch zu spät“

    Jörg Nobis

    Die Bundesregierung hat Flüge aus dem Iran unter Hinweis auf die dortige Ausbreitung des Corona-Virus untersagt. Jörg Nobis, Vorsitzender der AfD-Fraktion, erklärt dazu:

    „Die Bundesregierung hat am Mittwoch mit sofortiger Wirkung Flüge aus dem Iran nach Deutschland verboten. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) begründete dies mit der Situation im Iran: ‚Wir legen uns in Deutschland in der Epidemie scharfe Beschränkungen auf, da können wir Flüge aus diesem Hochrisikogebiet nicht zulassen.‘

    Der Schritt ist richtig – er kommt aber Wochen zu spät. Bereits am 10. März hat das Robert-Koch-Institut den gesamten Iran zum Risikogebiet erklärt, bereits vorher waren die Provinz Ghom und die Stadt Teheran Risikogebiete. Es ist daher unverständlich, warum der Minister diese Entscheidung erst jetzt getroffen hat. Die Bundesregierung handelt hier deutlich zu spät und grob fahrlässig. Der gesamte verbliebene Reiseverkehr gehört auf den Prüfstand, insbesondere an den deutschen Flughäfen.“

    print