Jörg Nobis: „Wer aus ideologischen Gründen allein auf Erneuerbare Energien setzt, handelt schlicht verantwortungslos“

    Jörg Nobis

    Hans-Jörn Arp, der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU im Kieler Landtag, hat sich für eine Verlängerung der Laufzeiten für Kernkraftwerke ausgesprochen. Kernenergie müsse erhalten werden, weil sie aufgrund des „zu langsamen Netzausbaus und der noch unausgereiften Wasserstoff-Technologie“ als „Brückentechnologie“ gebraucht werde. Jörg Nobis, Vorsitzender der AfD-Fraktion, erklärt dazu:

    „Dass der Energiebedarf in Deutschland nicht allein durch Wind- und Solarenergie gedeckt werden kann, belegt bereits der aktuelle Leistungsbericht der vier Stromnetzbetreiber 50Hertz, Amprion, TenneT und TransnetBW. Er zeigt auf, dass sich Deutschland im Fall einer sogenannten Dunkelflaute schon ab 2021 nicht mehr aus eigenen Reserven mit Strom versorgen kann – und ab da Atomstrom aus Frankreich oder Kohlestrom aus Polen importieren müsste.

    Damit es nicht soweit kommt, brauchen wir auch in Zukunft einen vernünftigen Energiemix, der sicherstellt, dass Bürger und Industrie versorgungssicher und bezahlbar Strom beziehen können. Hierfür die Laufzeiten der Kernkraftwerke zu verlängern, ist eine Option, die nicht voreilig beiseitegeschoben werden sollte. Insoweit begrüßen wir den Vorschlag von Herrn Arp als einen ersten Schritt in die richtige Richtung. Noch wichtiger bleibt indes, zur Lösung der Energiefrage die Erforschung neuer und die Weiterentwicklung bestehender Technologien in den Fokus zu rücken.

    Selbst der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat das bereits richtig erkannt: Wir müssen technologieoffen bleiben. Vor allem müssen wir das Know-how erhalten und erweitern, das Deutschland im Kraftwerksbau besitzt – auch und gerade im Bereich der Kernenergie. Wer darauf aus links-grüner Ideologie verzichten will, handelt schlicht verantwortungslos.“

    Weitere Informationen:

    • SHZ-Artikel „Nord-CDU will raus aus Atomausstieg: Hohe Strompreise und unausgereifte Alternativen“ vom 22. Januar 2020:

    https://www.shz.de/regionales/schleswig-holstein/nord-cdu-will-raus-aus-atomausstieg-hohe-strompreise-und-unausgereifte-alternativen-id27086432.html

    • Welt-Artikel „Kretschmer spricht offen über Rückkehr zur Atomkraft“ vom Januar 2020:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article205057510/Energiewende-Michael-Kretschmer-haelt-an-Atomkraft-fest.html

    • Bericht der deutschen Übertragungsnetzbetreiber zur Leistungsbilanz 2017-2021:

    https://www.netztransparenz.de/portals/1/Content/Ver%C3%B6ffentlichungen/Bericht_zur_Leistungsbilanz_2018.pdf

    print