Volker Schnurrbusch: „Abbau von Sand und Kies vorantreiben – Recycling-Baustoffe vermehrt einsetzen“

    Portrait Volker Schnurrbusch, Parlamentarischer Geschäftsführer der AfD-Gruppe im Landtag Schleswig-Holstein

    Im Wirtschaftsausschuss berichteten Vertreter der Landesregierung über den Einsatz von Recyclingbaustoffen bei Vergaben des Landes. Dazu erklärt Volker Schnurrbusch, wirtschaftspolitischer Sprecher der AfD im Schleswig-Holsteinischen Landtag:

    „In der vergangenen Sitzung des Wirtschaftsausschusses berichteten Vertreter der Landesregierung über den vorrangigen Einsatz von Recyclingbaustoffen bei landeseigenen Vergaben. Während dies im Straßenbau auf gutem Wege ist, bestehen im Wohnungsbau noch erhebliche Vorbehalte. Das hat zum einen mit den technischen Anforderungen, zum anderen mit Gewährleistungsfragen zu tun. Die Prüfung, inwieweit durch Abbruch gewonnene Baustoffe wiederverwertet werden können, ist zeitaufwendig und kostspielig und stellt dadurch ein Hemmnis dar. Durch die Änderung der Beschaffungsverordnung könnte das Land künftig mehr recycelte Materialien einsetzen lassen. Das ist angesichts der Knappheit und den damit einhergehenden Preissteigerungen für viele Baustoffe unbedingt notwendig. Die AfD im Schleswig-Holsteinischen Landtag hatte bereits im vergangenen Sommer einen entsprechenden Antrag eingebracht.

    Wichtig bleibt aber nach wie vor, dass Sand und Kies auch verstärkt im Land abgebaut werden müssen, denn auch Recycling-Baustoffe brauchen Zusätze von Primärrohstoffen. Auch dazu hatte die AfD bereits 2018 eine parlamentarische Initiative gestartet.“

    print