Volker Schnurrbusch: „Sofort Präsenzunterricht, Sportunterricht und eine altersgerechte Freizeitgestaltung für Schulkinder ermöglichen!“

    Portrait Volker Schnurrbusch, Parlamentarischer Geschäftsführer der AfD-Gruppe im Landtag Schleswig-Holstein

    Zur heutigen Plenardebatte über Schulsozialarbeit erklärt Volker Schnurrbusch, bildungspolitischer Sprecher der AfD im Schleswig-Holsteinischen Landtag:

    „Die Debatte zum Thema Schulsozialarbeit legt eines ganz klar offen: Alle Fraktionen ergehen sich in gegenseitigen Schuldzuweisungen, statt endlich die Beschränkungen für unsere Kinder und Jugendlichen aufzuheben. In zahlreichen Wortbeiträgen schieben sich Jamaika- und SPD-Vertreter den Schwarzen Peter zu, wer sich denn wohl mehr für die Sozialarbeit an Schulen einsetzt. Doch dieses Herumdoktern an den Symptomen vergeudet kostbare Zeit, während der unsere Kinder weiter unter den unverhältnismäßigen Beschränkungen dieser Landesregierung leiden müssen. Bis neue Stellen für Sozialarbeiter geschaffen sind, werden Monate ins Land gehen. Wir fordern die Landesregierung auf, ab sofort Präsenzunterricht, Sportunterricht und eine altersgerechte Freizeitgestaltung zu ermöglichen. Denn dann können unsere Kinder sich am besten von den schweren Folgen des Lockdowns erholen.“

    print