Volker Schnurrbusch: „Statt grüner Luftschlösser braucht Schleswig-Holstein eine starke und gesunde Wirtschaft“

    Umweltminister Jan Philipp Albrecht (GRÜNE) schlägt vor, Corona-Hilfen ausschließlich an Unternehmen auszuzahlen, die den „ökologischen Systemwechsel“ umsetzen und ihr Geschäft im Sinne der GRÜNEN betreiben. Volker Schnurrbusch, wirtschaftspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion, erklärt dazu:

    „Was Minister Albrecht hier macht, ist der durchsichtige Versuch, die Corona-Krise für seine grüne Agenda zu nutzen. Aus seinen Ausführungen wird deutlich, dass es ihm und seiner Partei um nichts weniger geht, als um einen Systemwechsel. Statt sozialer Marktwirtschaft streben die GRÜNEN eine staatlich gelenkte Planwirtschaft an. Der Hebel dafür ist der Klimawandel. Dieser ist unbestritten, allerdings ist fraglich, wie hoch der anthropogene Anteil daran ist – und erst recht, ob eine Abwendung von fossilen Energieträgern das Weltklima tatsächlich nachhaltig verändern würde.

    Doch darum geht es den GRÜNEN und auch Herrn Albrecht nicht. Sie träumen von de-industrialisierten Landschaften, die weder durch Autobahnen noch durch Äcker durchzogen sind. Stattdessen Blühwiesen, Wildnis und ein paar schnuckelige Bio-Höfe, die gerade einmal die gutverdienende Öko-Klientel der Grünen ernähren können.

    Jeder kann zurzeit mit eigenen Augen sehen, was es für die Bürger im Lande bedeutet, wenn Wirtschaft, Handel und Verkehr heruntergefahren werden. Die Folge werden Tausende von Insolvenzen und Millionen von Arbeitslosen sein. Aber das stört die GRÜNEN nicht. Statt der Wirtschaft beim Wiederaufbau zu helfen, will Herr Albrecht sie in typisch grüner Manier weiter gängeln und ihnen Auflagen machen, die nichts mit freiem Unternehmertum zu tun haben. Wenn Albrecht von ‚Abkehr‘ spricht, meint er Betriebsschließungen in großem Ausmaß. Analog zur Landwirtschaft, wo die Bauern zu Feinden stilisiert werden, wenn sie nicht nach Bio-Norm produzieren, sagt hier ein Mitglied der Landesregierung der Wirtschaft den Kampf an, sofern sie nicht grüner Ideologie folgt. Das Wesen unserer Marktwirtschaft ist der Wettbewerb. Doch Grüne wie Herr Albrecht wollen den Wettstreit der Ideen abschaffen und stattdessen eine ideologisch geprägte Monokultur fördern. Das lehnen wir als Vertreter der sozialen Marktwirtschaft aus voller Überzeugung ab.“

    print